Gegenfrage: Instrument zur Kontrolle oder legitime Fragetechnik?

Aktualisiert: vor 4 Tagen

Wer fragt, führt. Dieses alte Sprichwort bewährt sich bei jedem Interview in der Praxis. Journalisten sichern sich nur wenige Gesprächsanteile, aber sie haben die Kontrolle.


Bild: Pixabay


Arten der Gegenfrage:

Ausgangsbeispiel: "Was hast du gestern Mittag gemacht?"


1. Alternativfrage: Gib deinem Gegenüber zwei Alternativen. "Meinst du um Punkt 12 Uhr oder kurz davor?"

2. Definition: Mit dieser Methode fragst du, was dein Gegenüber meint. "Was meinst du mit Mittag?"


3. Witzfrage: Hier reagierst du mit Humor: "Musst du mich sowas schwieriges fragen?" (sarkastischen Tonfall nicht vergessen!)


4. Unschuldslamm: Hier gibst du dich ahnungslos. "Wie meinst du das?"


5. Nachhaken: Mit dieser Methode erkundigst du dich, wieso dein Gegenüber das wissen möchte. "Wieso interessiert dich das?"



6. Erläuterung: "Magst du die Frage konkretisieren?"


7. Payback: Mit dieser Methode gibst du dieselbe Frage zurück. "Was soll ich denn gestern Mittag gemacht haben?" Hier macht der Ton die Musik, du kannst die Frage also auch etwas gemeiner zurückgeben.


8. Rückstellung: Hin und wieder ist es auch angebracht, eine Frage zurückzustellen. "Können wir später auf die Frage zurückkommen?"


Im Privatgespräch empfehle ich dir, die Frage zu beantworten. Wieso? Weil es unhöflich ist, eine Frage zu ignorieren oder ihr auszuweichen. Wirst du hingegen provoziert, argumentativ herausgefordert oder redet jemand pausenlos, darf die Gegenfrage gerne zum Einsatz kommen.


Dein Sebastian


Diese Artikel werden dich ebenfalls interessieren:

"Ähm" und "halt" ersetzen: Mit diesem Trick klappt es

5 Denkfehler, die jedem passieren

10 rhetorische Todsünden und wie du sie vermeidest

5 Sätze, mit denen du andere provozierst

Über den Autor: Sebastian ist Gründer/Inhaber der RhetorikEcke, Coach, Bestseller-Autor und Social Media-Berater bei der four-quarters Unternehmensgruppe.

Seiner selbständigen Tätigkeit geht er mit viel Motivation sowie Leidenschaft nach und hat sich als Ziel gesetzt, das kommunikative Potential seiner Mitmenschen zu entfalten.


36 Ansichten

Copyright  ©2020  Sebastian Loos